Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Beckum

intropic08
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

viele von Ihnen wünschen sich, dass der Bildungsweg Ihrer Kinder offen gehalten, ein längeres gemeinsames Lernen und eine individuelle Förderung gesichert werden. Der Schulkonsens auf Landesebene hat zu einer neuen Schulform geführt, die diese Möglichkeiten eröffnen soll. Die Hauptschule und die Realschule haben hier vor Ort über viele Jahre eine hervorragende Arbeit geleistet und in bewährter Weise auf eine Berufswahl oder den Übergang in die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Das Schulwahlverhalten der Eltern hat aber auch gezeigt, dass neue Wege gefunden werden müssen. Der deutliche Rückgang der Schülerzahlen spielt hierbei eine wesentliche Rolle.

Die optimalen Bildungschancen für alle Kinder unserer Stadt zu sichern, ist das Ziel der Verantwortlichen in der Kommunalpolitik, die in diesen Tagen die Entscheidungen zur Schulentwicklung getroffen haben. Sie konnten sich dabei auf ein überzeugendes pädagogisches Konzept der Arbeitsgruppe „Sekundarschule Beckum“ stützen. So ist gesichert, dass die Sekundarschule die Voraussetzungen für eine gelungene Schullaufbahn bietet und den verschiedenen Interessen, Begabungen und Fähigkeiten der Kinder gerecht wird. Der erweiterte zeitliche Rahmen durch den Ganztag eröffnet hierfür neue Möglichkeiten.

Durch Partnerunternehmen in der heimischen Wirtschaft kann der Übergang in eine Berufsausbildung besonders gut gelingen. Verbindliche Kooperationen mit den Gymnasien und dem Berufskolleg sichern den Übergang in die gymnasiale Oberstufe hier vor Ort. Bitte nutzen Sie die Beratungsangebote* am Standort der Sekundarschule in Beckum an der Windmühlenstraße.

Mit allen guten Wünschen für die Zukunft Ihrer Kinder
Dr. Karl-Uwe Strothmann