Aus der Geschichte lernen
Sekundarschüler in der Villa ten Hompel

10a ten Hompel 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen höchst interessanten Geschichtsort suchte jetzt die Klasse 10a der Sekundarschule Beckum auf: die Villa ten Hompel in Münster. Einst Fabrikantenvilla, danach Sitz der Ordnungspolizei im Nationalsozialismus und Ort der Entnazifizierung bietet sie jetzt Raum für die Auseinandersetzung mit geschichtlichen und aktuellen Themen. Unter fachkundiger Leitung begaben sich die Schülerinnen und Schüler einen Tag lang dort in den "Demokratiedschungel".

In diesem Lernparcours setzten sie sich mit Fragen zu Zeitgeschichte und Zivilcourage, nach mehr Toleranz, Minderheitenschutz und Menschenwürde auseinander. Es war ein spannender Tag, gefüllt mit Angeboten zum Lernen und Nachdenken. „Es war spitzenmäßig, mit dieser großartigen Klasse zu arbeiten.“ So lobte der Stefan Querl, stellvertretender Leiter des Hauses, die Schülergruppe. Durch diesen Besuch eines historischen Ortes wurde allen klar, dass die Frage nach dem Unrecht, welches Menschen damals angetan wurde, nach Opfern und Tätern, auch für heute wichtig ist. Auch die begleitenden Lehrpersonen Frau Menzel und Herr Groh waren sich in der sehr positiven Bewertung des Tages einig.